Eine Geschichte :)

Veröffentlicht auf von notre vie :)

Gerade als wir gegessen haben, fiel meinem Paps die Geschichte wieder ein. Ich dachte mir ich muss sie euch unbedingt zeigen :)

 

Es waren einmal zwei Maden die in einer großen Stadt lebten. Eigentlich hatten sie ein sehr schönes Madenleben, doch der einen Made wurde es zu langweilig. Sie sagte zur anderen Made: „Ach weißt du? Ich will nicht länger hier leben müssen, ich will die Welt entdecken! In China soll es toll sein, da würde ich gerne mal hin!“ – „Das schaffst du nie! Wie willst du, so klein wie du bist, nach China kommen? Das ist doch so weit weg!“ – „Ich habe von einem Käfer gehört, der mit einem Schiff dahin gefahren ist, das will ich auch machen!“
Gesagt, getan! Die eine Made zweifelte zwar immer noch daran, dass die andere Made es schaffen würde, nach China zu kommen, aber sie wollte zumindest sehen, dass diese wirklich auf’s Schiff ging. So krochen die beiden Maden zum Hafen.
Als sie endlich angekommen waren, guckten sie sich um, um zu erfahren, welches der vielen Schiffe nach China fuhr. Plötzlich hörten sie, wie ein Matrose neben ihnen zu einem anderen Matrosen sagte: „Na dann wünsche ich dir viel Spaß auf der Fahrt nach China!“ So schnell sie konnten krochen die beiden Maden dem Matrosen hinterher, der nach China fuhr. Er ging auf ein großes blaues Schiff, mit großen Segeln. Die Maden verabschiedeten sich und die Made, die die Welt erkunden wollte, kroch auf’s Schiff. Kaum war sie an Deck wurden die Leinen gelöst und los ging die Fahrt.
Die zurückgebliebene Made machte sich große Sorgen. Was nicht so alles passieren konnte: Was war wenn eine Möwe kam und die Made auffraß, bevor sie China überhaupt gesehen hatte? Und wenn das Schiff doch nicht nach China fuhr??? Ach, darüber wollte sie sich jetzt keine Gedanken mehr machen. Sie konnte eh nichts mehr tun.
Wochenlang lebte die zurückgebliebene Made alleine. Immer in Gedanken an die andere Made, die auf dem Weg nach China war. Eines Tages, als sich die Made gerade durch eine sehr leckere Holzkiste fressen wollte stockte sie. Was stand da auf der Kiste? Die Made schaute genauer hin, weil sie es nicht glauben konnte. Da stand doch allen Ernstes auf der Kiste: Made in China. Wie froh war da die Made, dass die andere Made es geschafft hatte nach China zu kommen. Sie verspeiste das Holz der Kiste nicht, sondern nahm eine andere und jeden Tag, solang die Kiste da stand, kroch sie hin um sich zu vergewissern, dass wirklich Made in China auf der Kiste stand.
Weil die Made, die in China war, aber nicht wusste, ob die andere Made gerade die Kiste zu Gesicht bekam, schrieb sie auf alle Kisten und alle Sachen, die verschifft wurden Made in China und so kann man es heute noch auf vielen Sachen lesen!

 

unterschriftt alina 3

Veröffentlicht in Tolles :D

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Kristian 07/01/2018 13:42

Diese Geschichte hat mir mal meine Nachhilfelehrerin gezeigt und das ist sooo lange her haha bestimmt 10 Jahre